Immer Mutter

Immer Mutter

Ich bin Mutter. Wenn ich traurig bin, ausgelaugt oder müde. Ich bin einfach immer Mutter.

All diese Gefühle

Das hatte ich vorher nicht auf dem Schirm. All diese Gefühle, die ich trotzdem weiterhin habe, aber nicht richtig ausleben kann. Wenn ich krank bin, kann ich mich nicht zurückziehen und richtig auskurieren. Wenn ich meine Tage habe, kann ich mich nicht mit Schokolade auf der Couch verkriechen. Und wenn ich richtig traurig bin, kann ich mich nicht einfach schlecht fühlen, in Selbstmitleid zergehen und all diese Gefühle rauslassen.

Weil ich immer Mama bin und als solche immer gebraucht werde. 24 Stunden am Tag. Jeden Tag der Woche.

Das ist so krass.

Wie wir unsere eigenen Gefühle und Bedürfnisse für unsere Kinder zurückstecken. Weil sie uns so sehr brauchen.

Oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu